Unser pädagogisches Konzept

Unsere Einrichtung arbeitet nach dem situationsorientierten Ansatz. Das bedeutet, dass die pädagogischen Fachkräfte die Lernmotivationen der Kinder aufgreifen und Projektideen gemeinsam mit den Kindern erarbeiten. Dies können Situationen sein, mit denen Kinder im alltäglichen Leben konfrontiert werden (z.B. in der Familie) oder auch Erlebnisse, die ein besonderes Interesse oder Gefühle wecken (z.B. Konflikte in und außerhalb der Einrichtung).

Die Kinder haben bei der Planung, Gestaltung und Durchführung von Projekten ein Mitspracherecht. Durch Eigenaktivität soll sich das Kind selbstständig entwickeln können. Es soll lernen, eine eigene Meinung zu bilden und zu vertreten, aber auch, auf andere Rücksicht zu nehmen.

Dadurch, dass die Erlebnisse der Kinder Gegenstand des Programms in der Kindertagesstätte sind, soll ein idealtypisches und künstliches Lernumfeld vermieden werden. Durch das Verarbeiten und Verstehen der eigenen Erfahrungen wird die Entwicklung der emotional-sozialen Kompetenzen der Kinder optimal gefördert.

Unser Ziel ist es, die Kinder zu freien, verantwortungsvollen, eigenständigen, selbstbewussten und selbstorganisierten Persönlichkeiten zu erziehen. Die Kinder werden darauf vorbereitet, den Herausforderungen des Lebens mit gesundem Menschenverstand, sozialem Empfinden und Handeln, sowie geistiger und physischer Gestaltungsfähigkeit zu begegnen.

 

Unser umfangreiches pädagogisches Konzept finden Sie hier:

Pädagogisches Konzept (Stand 2018)

http://allnest.de/wp-content/uploads/2013/04/IMG_5164.jpg